Textgröße verändernTextgröße verändernTextgröße verändern|DruckversionDiese Seite als Bookmark setzen

Volkswirtschaft und Research | 22.06.2018

Tagesausblick Aktien

Unsere tägliche Einschätzung zu relevanten Wirtschaftsdaten sowie den Aktienmärkten.


DAX: Abwärtsimpuls nimmt Fahrt auf

EWU-Einkaufsmanagerindizes im Blick

 

Auswählte Inhalte

Die Schwächephase des DAX hielt gestern an. Damit entfernte sich der Index weiter von der 200-Tagelinie (12.781) und fiel u.a. unter den in der Vergangenheit stark umkämpften 200-Tage-EMA (12.626). Dominierendes Thema ist weiterhin der laufende Handelsstreit. Dieser bekommt jeden Tag neue Nahrung indem die Erhebung von Zöllen, zuletzt von Indien und der Türkei, zunehmend ausgeweitet wird und eine immer größere Dimension annimmt. Erste Auswirkungen des Streits, abgesehen von den Reaktionen an den Börsen, sind indes auszumachen. So gingen die chinesischen Investments und Akquisitionen in den USA während der ersten fünf Monate des Jahres um 92 Prozent (laut einer Erhebung der Rhodium Group) auf lediglich 1,8 Milliarden US-Dollar zurück. Daimler sprach eine Gewinnwarnung aus, da man davon ausgeht, dass die Gewinne zunehmend unter dem Handelskonflikt zwischen den USA und China leiden werden.

 

Charttechnik

Auf den gestrigen Tag entfiel ein sogenannter großer Gann-Tag. Diese sind insbesondere deshalb von Bedeutung, da es in deren Nähe häufig zu richtungsweisenden Impulsbewegungen kommt. Beim aktuell laufenden Abwärtsimpuls handelt es sich mit großer Wahrscheinlichkeit um eine solche. Entsprechend ist davon auszugehen, dass sich der Abgabedruck nochmals erhöhen wird, sofern es dem deutschen Leitindex nicht gelingt, die gestern durchbrochenen Strukturmarken bei 12.535/12.626/12.661/12.680 Zählern schnell wieder zurückzuerobern. Auf der anderen Seite wurde die bei 12.508 Punkten verlaufende, 144er Regression gestern bereits einem Test unterzogen. Gleiches ist für das Lower Band des Price-Range-Channels (12.495) sowie einer weiteren Strukturprojektion (12.482) zutreffend. Ein Rutsch unter diese sowie unter die  weiteren Supports bei 12.443 (Retracement) und 12.427 (Projektion/Begrenzung der Ichimoku-Wolke) würde die nächsten Kursziele bei 12.194/12.169 und 12.039 Punkten in den Fokus rücken.

 

Ihr Helaba Research-Team 

 

Disclaimer:

Die Publikationen sind mit größter Sorgfalt bearbeitet worden. Sie enthalten jedoch lediglich unverbindliche Analysen und Prognosen zu den gegenwärtigen und zukünftigen Marktverhältnissen. Die Angaben beruhen auf Quellen, die wir für zuverlässig halten, für deren Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität wir aber keine Gewähr übernehmen können. Sämtliche in diesen Publikationen getroffenen Angaben dienen der Information. Sie dürfen nicht als Angebot oder Empfehlung für Anlageentscheidungen verstanden werden.