Textgröße verändernTextgröße verändernTextgröße verändern|DruckversionDiese Seite als Bookmark setzen

Exportfinanzierung

Als exportierendes Unternehmen von Konsum- oder langlebigen Wirtschaftsgütern wollen Sie Ihren Kunden ein Zahlungsziel gewähren? Wir stellen Ihnen dazu eine Reihe von Absicherungs- und Finanzierungsvarianten zur Verfügung:


Forfaitierungen

Als Exporteur möchten Sie Ihrem Kunden einen Lieferantenkredit gewähren, ohne ausländische Zahlungsrisiken zu tragen?

Eine Lösung bietet Ihnen die Forfaitierung bei der Helaba. Wir bieten Ihnen an, kurz- und mittelfristige Forderungen aus Lieferungen oder Leistungen ohne Rückgriff auf Sie zu übernehmen.

Sobald Ihre Leistung erbracht ist und Ihre Forderung aus Warenlieferung oder Dienstleistung damit einredefrei ist, verkaufen Sie die Forderung an uns. Dabei kann es sich um eine Buch-, Wechsel- oder Akkreditivforderung handeln.

Ihre Vorteile:

  • Die Umwandlung von Ziel- in Bargeschäft entlastet Ihre Bilanz
  • Liquiditätsverbesserung
  • Verbesserung Ihrer Bonität
  • Schonung Ihrer Kreditlinie bei Ihrer Hausbank
  • Kein wirtschaftlich oder politisch begründetes Ausfallrisiko
  • Fest vereinbarter Zinssatz/Marge über eine feste Laufzeit
  • Wegfall von Kreditüberwachung und Inkasso

 

Bestellerkredit

Der Bestellerkredit eignet sich besonders für die mittel- und langfristige Exportfinanzierung von Investitionsgütern und ist klassischerweise durch private oder staatliche Kreditversicherungen wie z.B. Euler Hermes-gedeckt. Die Helaba bietet Kunden exportierender Unternehmen den Bestellerkredit mit einer regulären Laufzeit von drei bis acht Jahren an.

Vorteile für Sie als Exporteur:

  • Das Exportgeschäft wird zum Barzahlungsgeschäft
  • Keine Belastung Ihrer Bilanz
  • Schonung Ihrer Kreditlinie bei Ihrer Hausbank
  • Kein wirtschaftliches oder politisch begründetes Ausfallrisiko